Aktuelle Nachrichten der SPD Breisiger Land

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilung aus unserem Ortsverein, den Fraktionen und zu unseren Projekten

Bad Breisig braucht einen Neuanfang

„Bad Breisig braucht einen Neuanfang“

SPD Breisiger Land sieht Zukunft der Stadt Bad Breisig in einer Rundumerneuerung

„Wir wollen einen Aufbruch für die Quellenstadt, Bad Breisig braucht einen Neuanfang“ Diesen Satz hat Sebastian Goerke, Vorsitzender der örtlichen Sozialdemokraten in den letzten Wochen häufig genutzt. Ihm und den Kandidatinnen und Kandidaten der SPD für den Stadtrat Bad Breisig liegt sehr viel daran, die ThermalQuellenstadt wieder zu altem Glanz zu führen. „Wir müssen im Sinne der nachfolgenden Generationen dafür sorgen, dass der Haushalt konsolidiert wird, dass wir eine Lösung für die Römer-Thermen-Thematik finden und vor allen Dingen, dass die Menschen gerne in Bad Breisig leben und arbeiten und Gäste gerne wiederkommen.“ fasst Goerke knapp zusammen, wofür die SPD in der Stadt Bad Breisig antritt.

Vor allem mit frischen Ideen und neuen Leuten will die SPD vor Ort punkten. Lara Cordier, eine von Goerkes Stellvertreterinnen meint: „Wir stehen finanziell mit dem Rücken an der Wand, wir müssen auch um die Ecke denken. Darum wollen wir die Digitalisierung als Chance verstehen und setzen uns dafür ein, einen Coworking Space in Bad Breisig zu etablieren. Dazu gehört für uns auch, dass wir mutig neuen Ideen nachgehen, Gewerbeflächen zu entwickeln. Wir wollen überprüfen, inwiefern ein interkommunales Gewerbegebiet in der Verbandsgemeinde realisiert werden kann.“ Das Besondere am Wahlprogramm der SPD Breisiger Land ist, dass es auf der Basis einer Bürgerbefragung im Sommer 2018 entwickelt wurde und dadurch über viele frische Ideen verfügt, die bislang keine Beachtung in der politischen Diskussion fanden. „Wir möchten prüfen, wie neue touristische Angebote für Jüngere entwickelt werden können. Dazu haben wir Anregungen aus der Bürgerschaft erhalten, wie beispielsweise die Schaffung einer Mountainbike-Downhill Strecke oder aber auch die Entwicklung eines Stadtstrandes. Solche Ideen wollen wir neben den großen Fragen unserer Heimatstadt in Zukunft mit in die politische Debatte bringen.“ So Nina Regnery, ebenfalls stellvertretende Vorsitzende der Breisiger SPD. Insgesamt habe man mit dem Wahlprogramm Wege aufgezeigt, wie ein Neuanfang für Bad Breisig gelingen kann. Dabei habe man sowohl die großen Themen im Blick, als auch viele kleine Ideen im Blick, die das Leben, Arbeiten und Gastieren in der Kur- und Quellenstadt besser machen.

Anmelden

Anmelden