Aktuelle Nachrichten

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilung aus unserem Ortsverein und zu unseren Projekten

15. Apr 2019 132

SPD: Bad Breisig muss auf größere Wirtschaftskraft setzen

von Lara Cordier
Neue Gewerbe sollen Finanzkraft der ThermalQuellenstadt stärken Die Vorlage eines ausgeglichenen Haushaltes und der Abbau des riesigen Schuldenbergs der Stadt Bad Breisig steht nach Meinung der örtlichen SPD in engem Zusammenhang mit der Stärkung ihrer Wirtschaftskraft. Und über dadurch bedingte zusätzliche Steuereinnahmen die Finanzkraft. Wie funktioniert das? Die Sozialdemokraten sind davon überzeugt: “Die ThermalQuellenstadt muss als Standort wesentlich attraktiver werden. Eine nachhaltige Wirtschaftspolitik fand bisher bei uns nicht statt. Es fehlt an gezielter Suche nach zu einer Badestadt passenden Geschäfts- und Wirtschaftszweigen. Um so etwas konkret umzusetzen reicht heutzutage nicht das Aufgabengebiet ‘Wirtschaftsförderung‘ für irgendeinen Mitarbeiter in der Verwaltung, der gleichzeitig mit genügend anderen Aufgaben betraut ist!“, weiß sich Se Goerke, Vorsitzender der SPD Breisiger Land und Spitzenkandidat seiner Partei für den Stadtrat Bad Breisig, mit seinen Mitstreitern einig. “Bad Breisig’s Zukunft entscheidet sich vorrangig auf diesem Feld.“, sind er und seine politischen Freunde sich sicher. Und: Nachhaltigkeit müsse dabei ganz oben anstehen. Um aus der Finanzmisere zu gelangen will die zukünftige SPD-Fraktion im Stadtrat ihren Fokus auf diese Aufgabe richten. Nur so könnten mittel- und langfristig die Finanzen der Stadt verbessert werden.
12. Apr 2019 531

Wie schlecht steht es um die Römer-Thermen?

von Lara Cordier
Warum halten Geschäftsführung und Stadtspitze Zahlen zurück? Seit Jahren kommen die Geschäftsführung der Römer-Thermen und die Stadtspitze unter der Verantwortung von Bürgermeisterin Hermann-Lersch und ihrem Stellvertreter Heidgen ihren gesetzlichen Verpflichtungen nicht nach. Seit Jahren werden die Jahresabschlüsse der Römer-Thermen erst Monate nach dem 31.03. eines Folgejahres den städtischen Gremien vorgelegt. Was steckt dahinter? Im August 2016 wurde mit den Stimmen der Mehrheitsfraktion und der Bürgermeisterin die hauptamtliche Geschäftsführerin Faßbender für den städtischen Eigenbetrieb Römer-Thermen eingestellt. Für nicht wenig Jahresgehalt. Sie löste damit die beiden nebenberuflichen Geschäftsführer, beide im Hauptberuf Abteilungsleiter bei der Verbandsgsemeindeverwaltung, ab. Die durch die Einstellung einer Hauptamtlichen als Geschäftsführung erhofften Erfolge zeigten sich jedoch in der Folge nicht. Im Gegenteil. Während der finanzielle Verlust 2015, noch bei fast genau 600.000 Euro lag, schnellte er im Einstellungsjahr der neuen Geschäftsführerin bereits auf gut 700.00 Euro (+15 % Minus) hoch. Im 1. vollen Arbeitsjahr der neuen Geschäftsführerin wurde dies mit über -1.035.000 Euro (+ 32 % Minus) noch getoppt. Das Ergebnis 2018, nach der Betriebssatzung bis zum 31.03.2019 vorzulegen, wird zurückgehalten. Das vorläufige Ergebnis zum Jahresende 2018 lag mit minus 940.000 Euro bereits um -100.000 höher als der vorläufige Jahresverlust zum 31.12.2017. Was erwartet die Stadt, die diese Verluste aus ihrem Haushalt 2019 abdecken muss? 7-stellig wird’s sicherlich wieder, so mancher Insider.
11. Apr 2019 466

Irmgard Köhler-Regnery führt SPD-Liste für den Verbandsgemeinderat Bad Breisig an

von Lara Cordier
Die SPD Breisiger Land stellte ihre Kandidatenliste für den Verbandsgemeinderat auf Volles Haus herrschte bei der Mitgliederversammlung der SPD Breisiger Land, bei der die Sozialdemokraten ihre Liste für den Verbandsgemeinderat Bad Breisig aufstellten. „Bei der Zusammenstellung unserer Kandidatenliste für den Verbandsgemeinderat ist es uns gelungen, bei einer Frauenquote von 43% eine sehr gute Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und Neulingen, aus Älteren und Jüngeren und aus den verschiedenen Gemeinden unserer Verbandsgemeinde anbieten zu können.“ erläutert Sebastian Goerke, Vorsitzender der SPD Breisiger Land, die Zusammensetzung der SPD Liste für die Wahlen zum Verbandsgemeinderat Bad Breisig.
05. Apr 2019 391

Situation bei Kita-Plätzen muss sich dringend verbessern

von Lara Cordier
Breisiger Sozialdemokraten fordern Verbesserungen für die Kitas und die Schaffung weiterer Kita-Plätze Aktuelle Veröffentlichungen sprechen von rund 100 fehlenden Kita-Betreuungsplätzen in Bad Breisig in den nächsten Jahren. Dieser Bedarf kann nicht von den vorhandenen Einrichtungen aufgefangen werden. Die SPD will sich für Eltern und Familien einsetzen. Die eigenen Kinder jeden Tag im Nachbarort abgeben zu müssen ist nach Ansicht der SPD in einer Stadt wie Bad Breisig kein tragbarer Zustand. Die aktuelle Beschlusslage sieht vor, eine neue Kindertagesstätte auf dem Sportplatzgelände am Hasenberg zu schaffen. Die Breisiger Sozialdemokraten fordern, dass die Planung zu dieser neuen Kita auch eine Entlastung der bestehenden Einrichtungen vorsehen muss, um die qualitative Arbeit dieser weiterhin zu gewährleisten.
02. Apr 2019 255

“Dreck-weg“ vor Saisoneröffnung am Rheinufer

von Lara Cordier
SPD Breisiger Land lädt zum Mitmachen ein Die Breisiger Sozialdemokraten rufen alle Bürgerinnen und Bürger der Thermal Quellenstadt auf, sich am Samstag, 06.04.2019, an einer “Dreck-Weg“-Aktion zu beteiligen. Treffpunkt ist um 09:00 Uhr am Wendehammer Rheinstr. / Rheinufer. Die SPD möchte damit einen Beitrag zur kreisweiten Aktion “Dreck-Weg-Tag“ leisten. Handschuhe, Müllsäcke und Co. werden von der SPD organisiert. Sebastian Goerke, Vorsitzender der Sozialdemokraten in Bad Breisig, hofft auf eine rege Beteiligung: “Uns ist es wichtig, dass wir in einer sauberen Kurstadt leben. Dazu sollten wir alle einen Beitrag leisten. Deshalb engagieren wir uns mit der Organisation dieser “Dreck-Weg“-Aktion vor Ostern und damit dem Beginn der Tourismus-Saison am Rheinufer.“ Er macht auch darauf aufmerksam, dass das gemeinsame Saubermachen auch genutzt werden kann, um mit den Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Breisiger Land ins Gespräch zu kommen. Dazu werden die Sozialdemokraten / AG 60plus ab 10 Uhr ebenfalls mit einem Infostand am Rheinufer (Ende Biergasse) präsent sein. Weitere Informationen unter Tel. 02633 – 470 283 (Rolf Henzgen) oder: https://spd-breisigerland.de. Pressemitteilung der SPD Breisiger Land
01. Apr 2019 1034

SPD mit “Ideal-Liste“ für Breisiger Stadtrat

von Lara Cordier
Kompletterneuerung bei 50 Prozent Frauenanteil “Ich glaube nicht, dass es im Kreis Ahrweiler irgendwo eine Liste für die Kommunalwahl gibt, die von ihrer Ausgeglichenheit an unsere Stadtratsliste herankommt.“ Mit dieser Vorbemerkung ging Se Goerke, Vorsitzender der SPD im Breisiger Land und gleichzeitig Leiter der gut besuchten Mitgliederversammlung zur Aufstellung der Kandidatenliste für den Stadtrat Bad Breisig an die Vorstellungsrunde der Kandidatinnen und Kandidaten. 12 Frauen und 12 Männer, dazu jeweils ein Ersatzkandidat bzw. eine Kandidatin, sind das augenscheinlich Auffälligste an der Liste. Viele junge Kandidaten/-innen insbesondere auf den vorderen Listenplätzen zeigen den personellen Erneuerungswillen der SPD vor Ort. Erfahrene Rats- und Ausschussmitglieder stabilisieren die Liste mit vielen jungen und älteren Neueinsteigern in die Kommunalpolitik der Quellenstadt.
26. Mär 2019 184

Walking Act gegen Überlastung und Lärm auf B9

von Lara Cordier
Breisiger SPD mit Aktion für 30 km-Begrenzung in Ortsdurchfahrt Das überraschte viele. Breisiger Bürgerinnen und Bürger ebenso, wie durchfahrende Verkehrsteilnehmer. Da marschierten doch am Samstagmittag Mitglieder der SPD im Breisiger Land im Gänsemarsch die komplette B9 innerhalb der Ortslage Bad Breisig auf und ab. Umgeschnallt hatten sie Plakate auf denen zu lesen war: Oben: “Bitte!“ und unten: “Danke!“. Dazwischen war ein 30 km-Verkehrszeichen abgebildet. Klare Aufforderung an alle Fahrzeugführer, innerhalb der geschlossenen Ortschaft Bad Breisig eine Geschwindigkeit von 30 km/h einzuhalten. Sinn und Zweck der Aktion war, die B9-Nutzer für die durch die Überlastung der Straße entstehende Lärmbelastung der Anwohner zu sensibilisieren. Und das ist nach Meinung der Organisatoren gelungen. Täglich durchqueren über 22.000 Fahrzeuge die Quellenstadt, darunter bis weit über 3.000 LKW.
13. Mär 2019 126

Mahnwache 8 Jahren nach Fukushima-Katastrophe

von Rolf Henzgen
Gemeinsame Aktion von B‘90/Die Grünen und SPD in Bad Breisig Zum achten Jahrestag der Atomkatastrophe in Fukushima haben am Montagnachmittag rund 20 Atomkraftgegner in Bad Breisig vor der Marienkirche an der B9 demonstriert. Unter dem Motto "Fukushima mahnt - Energiewende jetzt!" forderten die Teilnehmer von Bündnis `90/die Grünen und dem SPD-Ortsverein Breisiger Land den Atomausstieg. Am 11. März 2011, nach einem Seebeben und einem Tsunami, kam es im japanischen Atomkraftwerk Fukushima in drei Reaktoren zu Kernschmelzen. Der Super-GAU gilt neben der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl als einer der schwersten in der Geschichte.
11. Mär 2019 136

Transparenz und Meinungsaustausch sind gefragt – nicht Rechthaberei

von Lara Cordier
Eines war schnell klar beim Bürgerdialog der SPD in Waldorf Mitte Februar: Transparenz und Bürgernähe sind gefragt und nicht Entscheidungen über die Köpfe aller Einwohner hinweg. Die SPD im Breisiger Land hatte zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung zum Thema Gewerbegebiet “Frankener Weg“ in das Landgasthaus “Waldorfer Hof“ eingeladen. Und viele Waldorfer kamen. Auch Mitglieder der im Gemeinderat vertretenen Fraktionen konnte Se Goerke als Vorsitzender der einladenden Sozialdemokraten begrüßen. Natürlich stand das Thema Gewerbegebiet im Mittelpunkt. Kritik wurde insbesondere an der Verfahrensweise der Politikverantwortlichen im Ort deutlich. Ohne vorherige Rückkopplung mit den Einwohnern des Vinxtbach-Ortes hatte der Gemeinderat im vergangenen Jahr ein Gewerbegebiet für den Bereich der Straße “Frankener Weg“ beschlossen. Diese Entscheidung stößt seitdem auf vehementen Widerstand im gut 900-Seelen-Dorf. Im Ort hat sich zwischenzeitlich eine neue Wählergruppe (“WG Seul“) positioniert, die bei der am 26. Mai 2019 anstehenden Gemeinderatswahl sogar mit einer eigenen Liste antreten will. Hauptargumente gegen den Ratsbeschluss sind: Es werden erhebliche zusätzliche Belastungen im innerörtlichen Verkehr befürchtet. Bestes Wohnbauland werde dafür geopfert. Andere Standorte für ein von vielen der Anwesenden grundsätzlich als notwendig angesehenes Gewerbegebiet wurden nicht ausreichend unter die Lupe genommen. Und immer wieder: Die Einwohner wurden nicht oder viel zu wenig mit einbezogen, Bürgernähe und Transparenz vermisst. 
09. Mär 2019 140

Fukushima mahnt – Energiewende JETZT

von Lara Cordier
Aktion zum Jahrestag der Nuklear-Katastrophe in Fukushima Immer noch dürfen mehr als 100.000 Familien nicht zurück in ihre Heimatorte. Und keiner kann sagen wie lange die Präfäktur Fukushima mit den Folgen des Unglücks zu kämpfen haben wird. Auch 8 Jahre nach der Katastrophe ist noch nichts unter Kontrolle. Zwar wurde hierzulande der Ausstieg aus dem Rot-Grünen Atomkonsens rückgängig gemacht, schaut man aber zu unseren direkten Nachbarn, sieht man keine 200 Kilometer von hier die maroden Meiler in Belgien (Tihange und Doel), den Niederlanden (Borssele) und Frankreich (Cattenom), die zum Teil erhebliche Risse aufweisen. Atomare Unfälle dort hätten Auswirkungen bis ins Breisiger Land. Deren Stillegungen wird von Bündnis90/Die Grünen und der SPD seit Jahren gefordert. Trotz der schlimmen Ereignisse nicht nur in Fukushima und trotz der offenen Fragen zur Endlagerung der radioaktiven Abfälle, sind auch in Deutschland weiterhin sieben Atomkraftwerke am Netz. Dabei zeigen viele wissenschaftliche Studien, dass auch ohne diese Kraftwerke die Versorgungssicherheit gewährleitet wäre. Mehr noch mit interligentem Strommanagement könnten sogar noch die dreckigsten Kohlemeiler vom Netz genommen werden.
10. Feb 2019 235

Alexander Schweitzer kommt nach Bad Breisig

von Lara Cordier
Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Mainzer Landtag stellt das Konzept „Dorfbüro“ vor Die digitale Transformation zeigt: Neue Formen des Arbeitens entstehen. Die Breisiger Sozialdemokraten setzen sich dafür ein, dass Bad Breisig nicht abgehängt wird, sondern vorne mit dabei ist. Ein Schritt dahin ist die Einrichtung eines Coworking Spaces in Bad Breisig. Der Fraktionsvorsitzende der SPD im rheinland-pfälzischen Landtag, Alexander Schweitzer, MdL, wird am Montag, 18.02.2019, um 17:00 Uhr im Hotel “4 Jahreszeiten“, Rheinstraße 11 in Bad Breisig das Konzept der Dorfbüros der SPD Landtagsfraktion vorstellen und im Anschluss zum Gespräch zur Verfügung stehen.
07. Feb 2019 256

Gewerbegebiet „Frankener Weg“: Was spricht dafür? Was spricht dagegen?

von Lara Cordier
SPD Breisiger Land lädt zur Diskussionsveranstaltung in Waldorf ein Das vom Gemeinderat geplante Gewerbegebiet „Frankener Weg“ sorgt für Diskussionen. Grundvoraussetzung ist eine Änderung des Flächennutzungsplanes – dieser wird im Verbandsgemeinderat beschlossen. Hier ist die SPD derzeit zweitstärkste Fraktion. Deshalb wollen die Sozialdemokraten mit den Waldorfer Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Für die SPD gibt es für Planungen in Waldorf auch Alternativen. Dazu gehört ein interkommunales Gewerbegebiet in Autobahnnähe (Vorbild: „Brohltal-Ost“). Ein solches Vorhaben wird sogar durch die Landesplanung im aktuellen Raumordnungsplan vorgeschlagen.
04. Feb 2019 186

Lieber nicht investieren als falsch investieren!

von Michael Koch
SPD will Gewerbegebiete und Digitalisierung voranbringen Die Finanzsituation der Stadt Bad Breisig ist mies und bleibt auf Jahre hin so. Das haben die Beratungen des Haushaltes für das nun beginnende neue Jahr 2019 im Stadtrat Mitte Dezember wieder deutlich gemacht. Fazit und für jeden erkennbar: Die bisherige Politik ist gescheitert. Die SPD musste sich von den für dieses Dilemma seit Jahren Verantwortlichen wieder einmal anhören, dass Investitionen notwendig seien. „Von nix kütt´ nix“ war die diesbezügliche Feststellung des stellvertretenden Bürgermeisters und gleichzeitigem CDU-Fraktionssprechers. Ja, es ist richtig, dass die SPD Fraktion im Breisiger Stadtrat auch den Haushalt 2019 abgelehnt hat. Begründung: Der Haushalt (HH) weist erneut einen riesigen Fehlbetrag auf. Die Stadt Bad Breisig schreibt seit über einem Jahrzehnt dunkelrote Zahlen. Einer Aufforderung der Kommunalaufsicht (Kreisverwaltung) aus dem Genehmigungsschreiben für den HH 2018, einen Konsolidierungsplan vorzulegen, kamen die Stadt-Verantwortlichen erwartungsgemäß nicht nach. Kein Sterbenswörtchen dazu. Weder von der Bürgermeisterin noch von den Wortführern ihrer Mehrheitspartei. Es bleibt abzuwarten, wie die Stellungnahme der Kommunalaufsicht für den Haushalt 2019, dem Jahr der Kommunalwahlen aussieht. Drückt man abermals ein Auge zu?
05. Jan 2019 350

SPD will Thermalquellen energetisch in Wert setzen

von Michael Koch
Wahlkampfmanöver der CDU entlarvt In seiner letzten Sitzung hat sich der Werksausschuss Kurbetriebe der Stadt Bad Breisig mit den Ergebnissen eines Langzeitversuches zur thermischen Nutzung des Geyr-Sprudels beschäftigt, der im Zusammenhang mit der technischen Generalsanierung der Römerthermen ohne Kenntnis des Werksausschusses durchgeführt wurde. Ebenfalls vorgelegt wurde eine Projektskizze, die nahelegt, dass der Aufbau eines geothermischen Wärmenetzes unter Nutzung der 6 vorhandenen Heilquellen der Quellenstadt Bad Breisig energetisch und wirtschaftlich sinnvoll erscheint. Das sind tolle Neuigkeiten für die Kurstadt. Das sieht die SPD ganz genauso. Deshalb ist die Inwertsetzung der Breisiger Thermalquellen für die energetische Nutzung auch eine der Forderungen, die die Sozialdemokraten in ihr Wahlprogramm aufgenommen haben (abrufbar unter: https://www.spd-breisigerland.de/unser-wahlprogramm-stadt). Völlig unverständlich ist für die Breisiger SPD jedoch, warum die Ergebnisse des Langzeitversuches, dessen Abschlussbericht bereits Mitte 2017 vorlag, sowie der Projektskizze, die das Datum 19.06.2018 trägt, erst jetzt im Werksausschuss vorgelegt wurde. Der Grund liegt dabei auf der Hand. Sebastian Goerke, Vorsitzender der SPD Breisiger Land und Mitglied des Ausschusses, dazu: „Dass die energetische Nutzung unserer Thermalquellen wirtschaftlich Sinn macht, ist eine tolle Nachricht! Abermals zeigt sich jedoch: Stadtführung und CDU-Fraktion enthalten den Gremien Informationen vor, um dann selbst zu glänzen. Anders ist es nicht zu erklären, dass die entsprechenden Dokumente erst jetzt vorliegen.“
04. Jan 2019 1215

„Ich ziehe meine Kandidatur zurück“

von Pressewart
Nach Androhungen körperlicher Gewalt sieht Sebastian Klinner nur die Möglichkeit des Rückzugs. Sebastian Klinner, bislang Kandidat für das Stadtbürgermeisteramt der SPD in Bad Breisig, sieht sich gezwungen, seine Kandidatur zurückzuziehen. Hintergrund sind die seitens der Breisiger Verwaltungsspitze gemachten, vollkommen aus der Luft gegriffenen Vorwürfe, Klinner hätte verschiedene beleidigende Äußerungen und Vorwürfe getätigt. Diese entsprechen nicht der Wahrheit. So bezichtigt die Verwaltungsspitze Klinner, er habe gesagt, dass er erst Ruhe geben werde, wenn er auf den Gräbern von Bürgermeister Weidenbach und Büroleiterin Schüller seine Notdurft verrichten könne. Diese Aussage dementiert Klinner ausdrücklich. Ferner wird in der Presseberichterstattung behauptet, Klinner würde den Rücktritt des erkrankten Verbandsbürgermeisters Weidenbach fordern. Richtig ist, dass Sebastian Klinner mehrere Anfragen nach dem Landestransparenzgesetz gestellt hat (10 an der Zahl). Darunter auch eine, in der er konkrete Fragen dazu formulierte, wie die Rechtsgrundlage dazu aussieht, den erkrankten Bürgermeister bei einer dauerhaften Dienstunfähigkeit vorzeitig in den Ruhestand zu versetzen. Dies tat Klinner, nachdem er auf die Situation mehrfach aus der Bürgerschaft angesprochen worden war. Für missverständliche Formulierungen in dieser Anfrage entschuldigte sich Klinner bereits öffentlich in einer Pressemitteilung und zog die entsprechende Anfrage zurück.
31. Dez 2018 916

Breisiger Verwaltungsspitze denunziert Sebastian Klinner

von Pressewart
Persönliche Probleme mit unbequemem Bürgermeisterkandidaten? Der von der SPD als Kandidat für das Amt des ehrenamtlichen Bürgermeisters der Stadt Bad Breisig aufgestellte Sebastian Klinner wird von der Spitze der Breisiger Verbandsgemeindeverwaltung (VGV) massiv angegriffen und angeschwärzt. Vorausgegangen: Auskunftsersuchen nach dem Landestransparenzgesetz (LTranspG) Rheinland-Pfalz. Nach diesem Gesetz sind alle Bürger berechtigt, Anfragen an die Behörden und Verwaltungen zu richten. Diese sind zur Beantwortung verpflichtet. Mehrere Anfragen Klinner’s über das Online-Portal ‘fragdenstaat.de‘ zu organisatorischen Abläufen, Vorkehrungen und Sichtweiten innerhalb der VGV scheinen deren Spitze offensichtlich ein Dorn im Auge. Die Beantwortung des Auskunftsersuchens hätte nämlich für die Verwaltung gegebenenfalls auch die Rechtfertigung über ihr eigenes Handeln oder Nichttun zur Folge. Die Antwort auf ein vom 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde unterzeichnetem Schreiben der Breisiger Verwaltung an den Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI), in dem sie vorschlägt, die „Anfrageflut“ nicht beantworten zu müssen, ist ganz klar: Auch die Bad Breisiger Verwaltung muss sich an die gesetzlichen Regelungen halten und solche Anfragen beantworten. Konfrontiert mit dieser geltenden Rechtslage sehen die Verantwortlichen offenbar nur noch die Möglichkeit, den Bürgermeisterkandidaten Klinner durch Anschwärzen, Verleumden und üble Nachrede zu diskreditieren.
11. Dez 2018 676

Wir sind bereit.

von Michael Koch
SPD Breisiger Land veröffentlicht ihr Wahlprogramm für die Stadt Bad Breisig zur Kommunalwahl 2019 Die SPD Breisiger Land hat über viele Monate hinweg in Ihrem Arbeitskreis Kommunalwahlen die Ergebnisse einer Mitglieder- und Bürgerbefragung (2018) ausgewertet und weiterentwickelt. Alle Mitglieder und Bürgerinnen und Bürger waren im Juli und August diesen Jahres zur Teilnahme an der Umfrage und zur Ideengebung aufgerufen. Insgesamt sind mehr als 60 Mitglieder und knapp 300 Bürgerinnen und Bürger der Aufforderung gefolgt. Weit mehr als 300 Stunden haben die Mitglieder des Arbeitskreises Kommunalwahlen an dem Programm gearbeitet. so der Sprecher des Arbeitskreises, Michael Koch. Als Ergebnis kann die SPD nun ein über 30-seitiges Wahlprogramm mit 72 Thesen für die Zukunftsgestaltung der Quellenstadt präsentieren. Die Genossinnen und Genossen haben genaue Vorstellungen, wie die Zukunft von Bad Breisg aussehen soll und bereits einen Zeitplan für die Umsetzung des Wahlprogramms entwickelt. Die Thesen sollen Hand in Hand gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern transparent und bürgernah umgesetzt werden!
06. Dez 2018 378

Auf einen Glühwein mit Klinner

von Admin
Unser Bürgermeisterkandidat stellt sich den Fragen der Bürger Am zweiten Adventswochenende finden Sie die Genossinnen und Genossen der SPD Breisiger Land auf dem Niederbreisiger Weihnachtsmarkt mit Ihrem Glühweinstand. Auch der Bürgermeisterkandidat der SPD, der 31-jährige Sebastian Klinner wird am SPD Glühweinstand vertreten sein. Wir laden Sie herzlich zu einem Glühwein mit Klinner ein. Am Samstag den 08.12.2018 von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr und am Sonntag, den 09.12.2018 von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr stellt er sich am Glühweinstand der SPD Ihren Fragen. Bei einem Glas unseres leckeren weißen oder roten Winzerglühweins aus der Pfalz lädt Sebastian Klinner Sie ein, mit ihm über die Zukunft der Stadt Bad Breisig zu sprechen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und einen interessanten Austausch. Weitere Informationen finden Sie unter www.spd-breisigerland.de.
01. Dez 2018 246

SPD ist traditionell beim Weihnachtsmarkt in Bad Breisig dabei

von Lara Cordier
Auch in diesem Jahr schenken Mitglieder der SPD auf dem Breisiger Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende wieder ihren beliebten Winzer-Glühwein aus. Geöffnet ist der Stand am Samstag / Sonntag, 08. und 09.12.2018, jeweils ab 12:00 h mittags auf dem Parkplatz Schmittgasse / Zehnerstraße. Das Vorbereitungsteam, der “Arbeitskreis Weihnachtsmarkt 2018“ des SPD-Ortsvereins Breisiger Land, zeichnet für die Organisation sowie den Ablauf verantwortlich. Anneliese Schwickert hat dabei wie in den Vorjahren die passende Wein-Auswahl mit ihrem Winzer in der Pfalz getroffen. Die Qualität des Weins und die Zutaten müssen passen. Und ich glaube, das ist auch in diesem Jahr bei unserem Glühwein wieder der Fall. Er schmeckt ganz hervorragend. Sie geht deshalb davon aus, wieder den Geschmacksnerv der Besucher getroffen zu haben und sich der Glühwein-Treff der Sozialdemokraten wieder zu einem Besuchermagnet entwickelt.
30. Nov 2018 386

„Bad Breisig gemeinsam erneuern“ – Das haben sich die Sozialdemokraten auf die Fahne geschrieben

von Lara Cordier
Die SPD Breisiger Land stellte ihre Liste für den Stadtrat zur Kommunalwahl 2019 auf Der Vorsitzende der SPD im Breisiger Land, Sebastian “Se” Goerke, zeigte sich nach der Mitgliederversammlung hocherfreut: “Ich bin begeistert von unserer Diskussionskultur und vom Zuspruch für unseren Listenvorschlag im Ortsverein”. Zu Beginn der Sitzung würdigte der SPD-Kreisvorsitzende Marcel Hürter die beiden Mitglieder Marianne Hedwig (25 Jahre) und Manfred Schmitz (40 Jahre) mit Ehrungen für ihre langjährige Mitgliedschaft in der SPD mit einer kurzen Ansprache und den obligatorischen Ehrennadeln. Im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung diskutierten die Versammlungsteilnehmer rege das durch den Vorstand vorgelegte Programm für die Stadt Bad Breisig. Dieses hatte ein Arbeitskreis in den vergangenen Monaten auf der Basis einer Mitgliederbefragung, mehreren Bürgerdialogen und einer groß angelegten Bürgerbefragung mit mehreren hundert Rückmeldungen aus der Bevölkerung entwickelt.

Anmelden