Aktuelle Nachrichten

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilung aus unserem Ortsverein und zu unseren Projekten

SPD: Bad Breisig muss auf größere Wirtschaftskraft setzen

Neue Gewerbe sollen Finanzkraft der ThermalQuellenstadt stärken

Die Vorlage eines ausgeglichenen Haushaltes und der Abbau des riesigen Schuldenbergs der Stadt Bad Breisig steht nach Meinung der örtlichen SPD in engem Zusammenhang mit der Stärkung ihrer Wirtschaftskraft. Und über dadurch bedingte zusätzliche Steuereinnahmen die Finanzkraft. Wie funktioniert das?

Die Sozialdemokraten sind davon überzeugt: “Die ThermalQuellenstadt muss als Standort wesentlich attraktiver werden. Eine nachhaltige Wirtschaftspolitik fand bisher bei uns nicht statt. Es fehlt an gezielter Suche nach zu einer Badestadt passenden Geschäfts- und Wirtschaftszweigen. Um so etwas konkret umzusetzen reicht heutzutage nicht das Aufgabengebiet ‘Wirtschaftsförderung‘ für irgendeinen Mitarbeiter in der Verwaltung, der gleichzeitig mit genügend anderen Aufgaben betraut ist!“, weiß sich Se Goerke, Vorsitzender der SPD Breisiger Land und Spitzenkandidat seiner Partei für den Stadtrat Bad Breisig, mit seinen Mitstreitern einig. “Bad Breisig’s Zukunft entscheidet sich vorrangig auf diesem Feld.“, sind er und seine politischen Freunde sich sicher. Und: Nachhaltigkeit müsse dabei ganz oben anstehen. Um aus der Finanzmisere zu gelangen will die zukünftige SPD-Fraktion im Stadtrat ihren Fokus auf diese Aufgabe richten. Nur so könnten mittel- und langfristig die Finanzen der Stadt verbessert werden.

Neben der Ansiedlung kleiner, insbesondere digital arbeitenden Unternehmen, für die im Innenstadtbereich, z.B. der Unteren Bachstr., Leerstände nutzbar gemacht werden könnten, fehlt es aber auch an Gewerbeflächen für heimische Handwerks- und Handelsfirmen, die sich vergrößern wollten. Auch Neuansiedlungen sind dabei denkbar. Hier muss, so die SPD, auch die interkommunale Zusammenarbeit viel stärker ins Visier kommen. Ein gemeinsames Gewerbegebiet aller oder zumindest einige der der Verbandsgemeinde angehörigen Kommunen in Autobahnnähe ist für die Sozialdemokraten vorstellbar und anzustreben. Hierbei könnte die Verbandsgemeinde eine koordinierende Rolle übernehmen.

Unabhängig davon muss nach Meinung der SPD’ler auch innerhalb des Stadtgebietes Bad Breisig nach weiteren Flächen zur Ansiedlung von Gewerbebetrieben gesucht werden. Möglichkeiten werden hierbei auch auf dem Streifen zwischen Rasthaus B9 und der B9- und Bahnüberführung (Breisig Nord) gesehen oder auf dem Gelände der ehemaligen Glasfabrik. “Es muss etwas passieren. Sinnvolle Investitionen in eine solche Richtung werden wir sicherlich mittragen!“, so Se Goerke.

 

 

Anmelden

Anmelden