Aktuelle Nachrichten

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilung aus unserem Ortsverein und zu unseren Projekten

“Streuobst“ am Zwibbelsmaat-Sonntag auf Kulturbühne

SPD-Ortsverein präsentiert Waldorfer Mundartgruppe im Kurpark

Die Waldorfer Mundartgruppe “Streuobst“ steht am Sonntag des diesjährigen Zwibbelsmaats (17.09.2017) auf dem Kultur-Programm am Getränkestand des SPD-Ortsverein Bad Breisig / Brohl-Lützing im Kurpark. Wie schon in den vergangenen Jahren versuchen die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder durch ihr kulturelles Angebot den Zwibbelsmaat auf zuwerten und für heimische und auswärtige Besucher interessant zu machen.

“Streuobst“, die in diesem Jahr ihr 17-jähriges Bühnenjubiläum feiern können, haben ihre Wurzeln im heimischen Saalkarneval. Die Bandmitglieder leiten ihren Namen von dem rund um ihren Heimatort befindlichen größten zusammenhängenden historischen Streuobstwiesenbestand im nördlichen Rheinland-Pfalz ab. Zur Überraschung der Musiker entwickelte sich aus der anfänglichen “a capella Karnevalstruppe“ recht schnell eine Unterhaltungsgruppe, die auch außerhalb der 5. Jahreszeit ihr Publikum begeistern konnte. Mehrstimmiger Gesang und der enge Kontakt zum Publikum sind ihr Markenzeichen. Allen Mitgliedern von “Streuobst“ merkt man den Spaß und die Freude am Musik machen an. Bei ihren Auftritten ist beste Unterhaltung für Jung und Alt garantiert. Das wollen sie am Zwibbelsmaat-Sonntag ab 15:00 h auf der Kulturbühne im Breisiger Kurpark wieder beweisen.

“Streuobst“ von links: Alex, Dieter (kniend), Achim, Bernhard, Eduard (kniend) und Andreas

Das ein solches Kultur-Programm mit einem erheblichen finanziellen Aufwand verbunden ist, darauf macht der Schatzmeister des SPD-Ortsvereins, Michael Jungk, aufmerksam. “Wir haben uns im Vorstand der SPD seit Monaten in fast jeder unserer Sitzungen damit befasst. Für das gesamte Kultur-Programm am Zwibbelsmaat geben wir jedes Jahr einen vierstelligen Betrag aus. Das belastet unsere Kasse gewaltig. Bisher sind wir aber immer zu der Überzeugung gelangt, dass diese Investition von den Besuchern des Marktes anerkannt und angenommen wird. Dies ist allerdings auch Voraussetzung für unser zukünftiges finanzielles Engagement in dieser Richtung“, macht Jungk deutlich. Er selbst und die übrigen Organisatoren hoffen deshalb auf zahlreiche Besucher bei den Kultur-Angeboten der SPD. Bei allen ist der Eintritt frei, worauf der Ortsvereinsvorsitzende Leo Bell nochmals hinweist.

Anmelden

Anmelden