Aktuelle Nachrichten

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilung aus unserem Ortsverein und zu unseren Projekten

Neue Stadthalle für Bad Breisig?

Leserstellungnahme zu RZ Nr. 13 vom 16. Januar 2014

Teure Träumereien

Bevor sich irgend jemand den Kopf zerbricht über einen möglichen Standort einer möglichen neuen Stadthalle Bad Breisig, sind zwei Fragen zu beantworten:

1. Gibt es einen dringenden Bedarf? Ist eine neue Halle notwendig im Sinne von „Not abwenden“? 

2. Sind die Finanzen der Stadt in einem so geordneten Zustand, dass der Eigenanteil und die Folgekosten einer neuen Halle gestemmt werden können?

In der Stadt gibt es zurzeit vier Hallen und darüber hinaus Räumlichkeiten mittlerer Größe der Kirchen, Schützenvereine, einiger Hotels sowie im Kulturbahnhof und im Kindergarten ‚Sonnenschein’. Die Hallen im Einzelnen: Da gibt es die Jahnhalle, in der sich die Karnevalsgesellschaft bislang wohlgefühlt hat. Die Sporthalle der Lindenschule, in der schon öffentliche Veranstaltungen stattgefunden haben. Der Saal ‚Loreley’ des Hotels „Vier Jahreszeiten“, der durch Einbeziehung weiterer Räume mühelos vergrößert werden kann. Und es gibt die traditionsreiche Sängerhalle Oberbreisig. Ist wirklich eine weitere Halle notwendig im Sinne von „Not abwenden“? Soll mit einer neuen Stadthalle dem Hotel „Vier Jahreszeiten“ und anderen Hotels Konkurrenz gemacht werden?

Die Stadt hat laut Plan ordentliche Kredite in Höhe von 6,7 Millionen Euro stehen, die verzinst und getilgt werden (Stand Ende 2013) sowie Kassenkredite in Höhe von 3,75 Millionen Euro, die nur verzinst, aber nicht getilgt werden (Stand Ende 2012). Die Jahresrechnung 2012 weist einen Fehlbetrag von 790.000 Euro aus. Die Kassenkredite der Römer-Thermen belaufen sich auf 2,3 Millionen Euro. Mit anderen Worten: Die Finanzen der Stadt sind alles andere als geordnet. Sie sind in hohem Maß besorgniserregend. Wie der Eigenanteil für den Neubau einer Stadthalle und die jährlichen Folgekosten finanziert werden sollen, bleibt ein Rätsel. Da ist es schon viel vernünftiger, Schäden und Mängel in Jahnhalle und Sängerhalle Schritt für Schritt zu beseitigen, statt den Bürgern einen Floh ins Ohr zu setzen und ihnen den Mund wässrig zu machen.

SPD-Fraktion im Stadtrat Bad Breisig (Erwin Barabosch, Leo Bell, Karl-Heinz Bernardy, Arnold Joosten, Bernd Lang, Manfred Schmitz).

Anmelden

Anmelden