Pressemitteilungen der Arbeitsgemeinschaft SPD 60plus Breisiger Land

Für die Senioren im Breisger Land!

"Wichtig und unverzichtbar" - Musik und Anerkennung für Bewohner und Pflegekräfte

SPD bedankt sich bei Seniorenzentrums-Mitarbeitern

Den von der „AG SPD 60plus“ initiierte und mitorganisierte musikalische Nachmittag mit dem Musikanten Manfred Düllberg im „Marienhaus Seniorenzentrum St. Josef“ nutzten der Vorsitzende der SPD im Breisiger Land, Sebastian „Se“ Goerke, und der Schatzmeister der SPD vor Ort, Gerd Kaiser, um den Mitarbeiter*innen der Einrichtung für ihre erschwerte Tätigkeit in Corona-Zeiten zu danken. Die beiden überreichten im Beisein des Leiters des Seniorenzentrums, Jörg Warnke, sowie der Leiterin „Sozialer Dienst und Betreuung“ der Einrichtung, Martina Gruber, eine kleine finanzielle Aufmerksamkeit. Diese wurde von der Sprecherin der Mitarbeitervertretung (MAV), Nina Schletz, in Anwesenheit ihrer MAV-Kollegin Nadja Frei freudig entgegengenommen.

Martina Gruber; hinten links.: Musikant Manfred Düllberg mit Gesangspartnerin Melanie Klug; dann v.l.: die Sprecherin der MAV des Seniorenzentrums, Nina Schletz, und MAV-Mitglied Nadja Frei sowie der Schatzmeister der örtl. SPD, Gerd Kaiser; vorne v.l.: Pflegedienstleiterin im SZ Marienhaus St. Josef, Martina Krupp, und Einrichtungsleiter Jörg Warnke sowie der Vorsitzende der SPD im,Breisger Land, Sebastian Goerke.

 

„Se“ Goerke brachte in diesem Zusammenhang zum Ausdruck, dass mit dem Geschenk an die MitarbeiterInnen des St. Josef-Hauses deutlich gemacht werden soll, wie wichtig und unverzichtbar gerade in der momentanen Pandemie-Lage deren tägliche Arbeit ist.

 

Gleichzeitig machte Goerke deutlich, dass für alle Pflegeberufe eine größere gesellschaftliche Anerkennung, auch verbunden mit finanzieller Aufwertung, unabdingbar seien, um den in ganz Deutschland herrschenden Pflegenotstand nachhaltig beheben zu können.

 

Goerke stellte gleichzeietig auch Anerkennungspräsente der örtlichen SPD für andere Pflegeinstitutionen vor Ort in Aussicht.

 

Wie der Einrichtungleiter Jörg Warnke zwischenzeitlich mitteilte, wurde die überreichte Zuwendung als erfreuliche Abwechslung bei den Mitarbeiter*innen im Rahmen eines ausgiebigen Besuches eines Eiswagens verwendet: Pures Vergnügen - eine sehr gute Idee, die dankbar angenommen wurde!

 

Anmelden