Pressemitteilungen der Arbeitsgemeinschaft SPD 60plus Breisiger Land

Für die Senioren im Breisger Land!

Musikalische Überraschung für Senioren

Niemand hatte damit gerechnet. Pünktlich um 15:30 h am letzten Mai-Mittwoch hörten sie plötzlich musikalische Töne aus dem Innenhof. Dort hatte der Musikant Manfred Düllberg aus Waldbreitbach seine Orgel aufgebaut und begrüßte zusammen mit seiner gesanglichen Begleiterin Melanie Klug die immer zahlreicher werdenden neugierigen Heimbewohner*innen, die auf bereit gestellten Stühlen - mit Abstand und im Schatten - Platz nahmen. Gleich mit seinem ersten Stück „Merci Cherie“ von Udo Jürgens gewann er die Sympathie des vorwiegend weiblichen Publikums. Die  einzelnen Lieder moderierte der Entertainer Düllberg an und trug damit  zum äußerst kurzweiligen Ablauf des Nachmittages bei.

Manfred Düllberg an der Orgel und seine Gesangesbegleiterin Melanie Klug überraschten auf Initiative der "AG SPD 60plus Breisiger Land" die BewohnerInnen des "Marienhaus Seniorenzentrums St.Josef" mit Liedern aus den 50er und 60er Jahren.

Hits der 50er und 60er Jahre kamen gut an

Nach einer halben Stunde war die Sonnenbestrahlung für die Musiker so groß, dass ein geplanter Wechsel auf die Rheinterrasse der Einrichtung erfolgte. Dies war so eingeplant, um auch den Heimbewohner*innen mit Zimmer auf der Rheinseite eine gute Gelegenheit zum Zuhören zu bieten. Abbau und Wiederaufbau des elektronischen Equipments waren in 15 Minuten erledigt. Da sass jeder Griff des Semi-Profis Düllberg und seiner Begleiterin Melanie Klug.

Noch rund eine Stunde lang erfreuten die beiden Musikanten ihr Publikum. Vom „Itzi-bitzi-tini-wini-Honolulu-Strand-Bikini“ über Hits von Peter Alexander und vor allem von Udo Jürgens war dies eine offensichtlich gelungene Abwechslung im Corona-Alltag. Auch Musikwünsche wurden erfüllt. So war das nachmittägliche „Sierra Madre“ ebenso ein Höhepunkt wie „Im Wagen vor mir …“.

Viele der älteren Semester hätten auch noch länger zugehört, aber … das Abendessen wartete.

Wie sehr ihr der musikalische Nachmittag gefallen hatte, äußerte anschließend eine 94-jährige Bewohnerin im Rollstuhl, die sich bereits seit 18 Jahren im "Marienhaus Seniorenzentrum St. Josef" wohl fühlt. Ihr Kommentar: „Das war einer der schönsten Nachmittage hier bei uns. Wann kommt ihr wieder?“

Organisiert worden war die musikalische Abwechslung von Martina Gruber, der Leiterin „Sozialer Dienst und Betreuung“ im Seniorenzentrum, und Rolf Henzgen, dem Geschäftsführer der „AG 60plus“, der Seniorenarbeitsgemeinschaft des „SPD-Ortsvereins Breisiger Land“. Einrichtungsleiter Jörg Warnke hatte dazu sofort seine Einwilligung erteilt. Die Kosten übernahm die örtliche SPD (finanziert aus dem Erlös des letztjährigen Glühweinstandes auf dem Weihnachtsmarkt im Kurpark). Deren Vorsitzender Sebastian „Se“ Goerke und Kassenwart Gerd Kaiser, gleichzeitig auch Vorsitzender der „AG 60plus“ vor Ort, waren deshalb auch mit vor Ort. Beide äußerten im Nachhinein, dass sie sich die Wiederholung einer solche Veranstaltung durchaus vorstellen können. Die Bewohner‘innen des St. Josef-Hauses dürfen sich deshalb schon jetzt darauf freuen.

 

Anmelden