Pressemitteilungen der Arbeitsgemeinschaft SPD 60plus Breisiger Land

Für die Senioren im Breisger Land!

SPD-Senioren besuchten Feuerwehr

Über 200 Einsätze pro Jahr belegen Einsatzfähigkeit

Nicht nur das Löschen kleiner und größerer Brände, auch Unwetter-Überflutungen und Hochwasser am Rhein und den Bächen in der Verbandsgemeinde oder Personenrettung aus Unfallwracks stehen auf der Tagesordnung der 3 Feuerwehr-Löschzüge in der Verbandsgemeinde Bad Breisig. Das Öffnen zugefallener Türen, das Einfangen weggelaufener Tiere oder die Suche nach vermisst gemeldeten Personen gehören ebenfalls zu den Einsatzgebieten der über 150 Mann starken Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Bad Breisig. Dies erfuhren die rund 20 Mitglieder und Freunde der “AG SPD 60plus Breisiger Land“ im gerade erst renovierten und erweiterten Feuerwehrgerätehaus in der Zehnerstr. in Bad Breisig im Rahmen ihres Mai-Treffens.

 

Ronny Zilligen, Wehrleiter der Verbandsgemeinde-Feuerwehr, stellte den Besuchern im neu geschaffenen Besprechungsraum die Aufgaben und den organisatorischen Aufbau ‘seiner Wehr‘ vor . Ihm zur Seite standen an diesem Abend der Bad Breisiger Wehrführer Wolfgang Zils und dessen Stellvertreter Michael Diekmann.

 

Ronny Zlligen, Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Bad Breisig, erläterte den SPD-Senioren die Aufgaben und die Organisation der Feuerwehr im Breisiger Land

 

Für viele der Gäste war neu, dass es in der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Breisig auch weibliche Mitglieder gibt, dass eine aktive Jugendfeuerwehr besteht und dass im vergangenen Jahr über 200 Einsätze gefahren wurden. Und die nicht nur in den 4 Orten der Verbandsgemeinde, sondern auch bei überörtlicher Hilfe wie z.B. beim Unwettereinsatz in der Grafschaft.

 

Viele Fragen wurden nach Zilligens gut 1-stündigen Darstellungen gestellt und souverän beantwortet. Anschließend konnten die interessierten Besucher noch die nach An-., Umbau und Renovierung nunmehr den Feuwehrleuten zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten sowie den Fahrzeugpark besichtigen. Für alle war anschließend klar, was der Vorsitzende der AG 60plus, Gerd Kaiser, zusammenfasste:

 

Die Feuerwehr ist für uns Bürger eigentlich etwas ganz Normales und deren Einsatz im Notfall selbstverständlich. Was aber wirklich dahintersteckt, welche Organisation und wie viele Leute notwendig sind, um die Aufgaben der Feuerwehr auch zu gewährleisten, das wird einem erst durch solche Hintergrundinformationen deutlich. Wir haben heute viel gelernt.

Seine Co-Vorsitzende Mona Henzgen dankte anschließend Ronny Zilligen und den beiden Vertretern der Bad Breisiger Wehr:

 

Ohne die vielen Leute, die ihre Aufgabe bei der Feuerwehr ehrenamtlich wahrnehmen, wäre eine solche Institution gar nicht denkbar. Ihr habt die volle Unterstützung von uns SPD-Senioren.

Anmelden